Kennst du die Geschichte?

 

Unterstütze uns!

Mit einem Crowdfunding auf lokalhelden.ch sammeln wir den benötigten Startbetrag für das Projekt. 

Screenshot%202020-12-13%20at%2001.05_edi

Armut in der Schweiz

1909 und 1910 sind turbulente Jahre für Winterthur. Die Zeiten sind hart. Die Industrialisierung stellt die Menschen in Winterthur vor grosse Herausforderungen. Viele Familien sind von Armut betroffen, obwohl die Männer den ganzen Tag in der Fabrik arbeiten. Nur Dank sozialen Organisationen wie der Suppenküche der Hülfsgesellschaft können die Menschen ausreichend ernährt werden. 

20_lokdepot.png

Industrie in Winterthur

Ab 1834 entwickelte sich zwischen Winterthur und Töss ein dichter Industriestadtraum. Sulzer und die Schweizerische Lokomotivfabrik SLM produzierten dort Güter, die sie in die ganze Welt exportierten.

 

Aufstände 1909 - 1910

Im Sommer 1909 treten die Maurer der Firma Sulzer in den Streik. Sie fordern höhere Löhne, die Kürzung der Arbeitszeit und sicherere Arbeitsbedingungen. Doch die Industriellen sind nicht bereit klein beizugeben. Über die nächsten Monate streiken bald auch die Giessereiarbeiter der Firmen Sulzer und Rieter und die Brauereiarbeiter

in der Haldengut-Brauerei. Der Konflikt spitzt sich immer weiter zu und bald kommt es zu gewalttätigen Ausschreitungen.

In Schichtwechsel Halle 111 begebt ihr euch in die Rolle der Fabrikarbeiter und ihr sammelt in einem von vier Teams Punkte, indem ihr eine Vielzahl von Rätseln löst. Habt ihr dabei Erfolg, vergrössert sich euer Vorteil im Spiel.

Schafft ihr es einen Streik zu planen und so eure Forderungen durchzusetzen?

Escaperoom

Theater

Gruppenspiel

Krimi Dinner

Spielregeln

Die Teilnehmer*innen werden bei ihrer Ankunft in Gruppen eingeteilt und erleben den Anlass aus Sicht der Arbeiterschaft. Als Erstes lernen sie ihre Mitstreiter*innen sowie ihre Vorgesetzten durch ein einleitendes Theaterstück kennen. Im Verlauf des Abends müssen die Gäste Entscheidungen treffen und Position beziehen, was ihnen ermöglicht, den Konflikt aus einem bestimmten Blickwinkel zu erleben. Über zwei Stunden müssen die Teilnehmer versuchen, in drei Spielrunden ihre jeweiligen Ziele zu erreichen und ihre Gruppe zum Sieg zu führen. Zwischen den Runden wird die Geschichte von den Schauspielern weiter ausgebaut und belebt. Nach Ablauf der Spielzeit werden sowohl die Sieger*innen ermittelt als auch eine Brücke zu den wahren Begebenheiten, die sich vor über hundert Jahren ereignet haben, geschlagen.

Schichtwechsel Halle 111

 by STRANGE JOURNEYS

Verein Strange Journeys

8400 Winterthur

  • Instagram
  • Facebook

©2020 by Strange Journeys.